Zurück zu Ihrem kostenlosen Performance Check!

Recap zum CM & SEO Meetup – die Evolution der SERPs und der Weg zur idealen Content-Strategie

Spannende Vorträge aus den Bereichen SEO und Content Marketing, beste Verpflegung und die Chance auf Networking – unser bewährtes Konzept möchten wir natürlich auch 2020 fortführen.

Daher haben wir uns gefreut, am Dienstagabend, 28. Januar, rund 80 Gäste zum 1. CM & SEO Meetup des neuen Jahrzehnts zu begrüßen. Sie alle nutzten die Gelegenheit, bei kühlen Getränken und leckeren Snacks zwei Vorträge aus unseren eigenen Reihen zu hören.

Andor Palau mit “Evolution of SERPs”

Den Anfang machte unser Head of SEO Andor Palau mit der „Evolution of SERPs“. Hinter dem recht knappen Titel seines Vortrags verbarg sich eine Vielzahl von Entwicklungen, die zuletzt auf Googles Suchergebnisseiten zu beobachten waren bzw. deren Zusammensetzung beeinflussen.

Ein Thema war dabei natürlich unumgänglich: das BERT Update, das im Dezember 2019 global ausgerollt wurde. Grundsätzlich versteht Google mit jedem Tag besser, welche Nutzerabsicht hinter einer Suchanfrage steckt (z. B. „know“, „know simple“ oder eher „do“). Damit sind sie mehr und mehr in der Lage, auch bisher unbekannte Suchanfragen sinnvoll zu interpretieren. Denn immerhin 15 Prozent der täglich vorgenommen Suchen hat Google noch nie zuvor erhalten bzw. verarbeitet.

Wie Andor erklärte, können seit dem BERT Update vor allem jene Suchanfragen mit passenderen Suchergebnissen bedient werden, die sich aus mehreren Wörtern zusammensetzen: Statt jedes Wort der Reihe nach einzeln zu verarbeiten, berücksichtigt Google mehr und mehr ihren Kontext und interpretiert derartige Suchanfragen seit dem Roll-out anders als zuvor.

Dies gelingt mithilfe sogenannter Transformatoren, die auf dem Prinzip des NLP (Natural Language Processing) basieren. Dabei wird jeder möglichen Bedeutung eines Wortes ein einzigartiger Code zugewiesen, den die Maschine verarbeiten kann.

Slide aus Andors Vortrag: Transformatoren

Weitere Entwicklungen, die euch bereits in den Google SERPs aufgefallen sein könnten:

  • Fraggles: Dabei handelt es sich um ausgewählte Inhalte einzelner Domains (z. B. Textabschnitte oder Videosequenzen), die in den SERPs ähnlich wie auch Featured Snippets angezeigt werden.
  • Featured Snippets: Die bisher auf „Position 0“ der Suchergebnisseiten platzierten Featured Snippets befinden sich nun gewissermaßen auf „Position 1“. Google zählt sie inzwischen zu den insgesamt 10 auf einer Seite dargestellten Suchergebnissen.
  • Rich Answers: Die Anzahl von Rich Answers hat sich seit 2018 in der mobilen Suche verdoppelt – das zeigt sich vor allem im Bereich Google Shopping.

Gülsüm Parmaksiz mit „Content-Strategie – Wie du kreative Ideen performen lässt“

Nach einer kurzen Pause (und ausreichend Zeit, um die zuvor erwähnten SERP-Neuerungen einmal selbst zu er-googlen 😉) ging das Wort an unsere Content Marketing Managerin Gülsüm Parmaksiz. Anhand eines Praxisbeispiels verriet sie die fünf wichtigsten Schritte auf dem Weg zur idealen Content-Strategie:

1. Content checken & Wettbewerbsvergleich durchführen:
Welche durchschnittliche Content-Länge ist in der Branche üblich? Welche Formate bedienen den Search Intent am besten und werden in der Branche häufig genutzt? Wo bestehen Gaps zum eigenen Content?

2. Performance-Analyse durchführen & KPIs festlegen:
Wie schneidet die eigene Seite in den Bereichen Sichtbarkeit, Backlinkprofil, Keywords, Authority-Metriken etc. im Vergleich zum Wettbewerb ab? Welche Zielsetzung ergibt sich daraus für die Kampagne?

3. Datenanalyse mit Kreativität verbinden:
Recherche zu Trending Hashtags, Google Trends & News sowie Brainstormings im Team können neue Ideen hervorbringen.

4. Strategie finalisieren und umsetzen:
Auf Grundlage der definierten Personae sowie den vorangegangenen Analysen die Strategie im Feinkonzept ausarbeiten: Welche(s) Format(e) sind die richtigen? Wie müssen die Ankertexte definiert werden? Auf welchen Kanälen soll der Content teilbar gemacht werden? Wie sieht die Outreach-Strategie aus? Und: Das Monitoring nicht vergessen!

5. Erfolge messen:
Konnte die Zielsetzung erreicht werden?

Gülsüm Parmaksiz beim CM & SEO Meetup

Grundsätzlich gilt: Damit eine Kampagne performt, bedarf es mehr als nur einer kreativen Idee. Daher findet ihr im Folgenden noch einmal die Key Takeaways aus Gülsüms Vortrag:

  • Daten, Daten, Daten: Sämtliche Daten, die zur Verfügung stehen, sollten genutzt und interpretiert werden – CM-Kampagnen niemals „ins Blaue hinein“ konzeptionieren, sondern immer strategisch vorgehen.
  • Wettbewerbsvergleich mit Performance-Schwerpunkt: Es gilt die Pain Points der eigenen Domain herauszuarbeiten: In welchen Bereichen performt sie schlechter, woran liegt das und wie lässt sich ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern?
  • Strategischer Outreach: Anstatt Massenmails zu verschicken, sollte der für die Target Medium Persona spannendste thematische Schwerpunkt identifiziert werden. Außerdem empfehlenswert: verschiedene Outreach-Kanäle nutzen und A/B-Tests für Vorlagen durchführen.

Unser Fazit

Es war uns ein Fest, euch endlich wieder bei uns zu begrüßen und spannende SEO und Content Marketing News mit euch teilen zu können. Ab sofort findet unser CM & SEO Meetup wieder regelmäßig statt! Alle Infos und Antworten auf eure brennendsten W-Fragen findet ihr wie immer in unserer Meetup-Gruppe zur Eventreihe.

Übrigens: Wer selbst einmal auf der noch brandneuen Peak Ace Stage stehen möchte, um über sein Lieblingsthema aus dem Bereich SEO oder CM zu sprechen, darf sich jederzeit gern bei Dominique Seppelt melden (d.seppelt@pa.ag). Wir freuen uns auf euch!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies