Your Browser Does Not Support JavaScript. Please Update Your Browser and reload page. Have a nice day! Herzlich willkommen - Stefanie Bach! - Peak Ace

Wie können wir euch unterstützen?

Ansprechpartnerin

    *Pflichtfeld




    Peak Ace AG, Leuschnerdamm 13, 10999 Berlin | Telefon: +49 (0)30 – 832 117 790

    03.03.2016

    Herzlich willkommen – Stefanie Bach!

    Am 1. Februar durften wir ein weiteres neues Gesicht in unserem SEA Team begrüßen. Stefanie Bach unterstützt unser Team in einem speziellen Bereich „Facebook Performance Marketing“, aber sie soll uns selbst davon berichten:

    Hallo Stefanie, du bist ja schon ein paar Tage bei uns, wir wollen aber trotzdem etwas mehr über dich persönlich erfahren: Wer bist du, woher kommst du und was hast du vor deiner Tätigkeit bei Peak Ace gemacht?

    stefanie bachIch komme ursprünglich aus Karl-Marx-Stadt, jetzt Chemnitz, eine gar nicht mal so kleine Stadt in Sachsen. Bin also quasi schon immer Großstädterin. Nach dem Abi hat es mich auch direkt in die nächste sächsische Metropole verschlagen, nach Dresden, wo ich Germanistik und Italianistik studiert und mit einem Master abgeschlossen habe. Während meines Studiums war ich eine ganze Weile in Italien, erst als Au-pair und dann zum Erasmus, und habe dieses Land besonders lieb gewonnen – di tutto cuore. Auf der Suche nach einem interessanten Job bin ich dann vor über 4 Jahren nach Berlin gezogen und habe beim Tourismus-Start-up GetYourGuide mein Volontariat im Bereich Pressearbeit und Online PR absolviert. Hier bot sich mir die Gelegenheit für einen Quereinstieg. Seitdem bin ich begeisterter Online Marketer und habe in vielen Bereichen gearbeitet – SEO, E-Mail Marketing, Social Media – bis vor kurzem auch in einer kleinen Full-Service Agentur, die vorwiegend Werbung für Interior und Immobilien macht.

    Warum hast du dich bei Peak Ace beworben?

    Eine Freundin von mir, die hier als Grafikerin arbeitet und auf eigenen Wunsch nicht anonym bleiben möchte, hatte mich auf die Jobchancen bei Peak Ace aufmerksam gemacht. Bei einem Konzert, zwischen Sofakante und Eingangstür, hatte ich dann das erste nette Treffen mit Melanie aus dem HR Team und saß kurze Zeit später schon beim Bewerbungsgespräch. Ich bin ein begeisterter Autodidakt und lerne sehr gern Neues dazu. So eignet man sich mit der Zeit natürlich viel an, aber ist eben auch ein Generalist. Bei Peak Ace kann ich mein Wissen im Bereich Performance Marketing erweitern und mich spezialisieren, das ganze Thema also einfach ein bisschen intensiver angehen.

    In welcher Position bist du für Peak Ace tätig?

    Ich bin als Facebook Performance Marketing Manager tätig – das mit den Ads, nicht das mit der Community 😉 – d.h. ich betreue Werbekampagnen auf Facebook.

    Wie fühlst du dich bei Peak Ace aufgenommen und wie verlief deine Einarbeitung?

    Ich fühle mich sehr gut aufgenommen. Wäre auch blöd, an dieser Stelle etwas anderes zu sagen. Es ist aber wirklich so! Ich bekomme eine fachlich hervorragende Einarbeitung und kann so viele Fragen stellen wie ich will. Das mache ich natürlich auch. Ich habe in der kurzen Zeit schon unglaublich viel Wissen und Best Practices erhalten. Ich find‘s prima!

    Was gefällt dir bei Peak Ace bisher am besten?

    Sehr nette Kollegen, spannende Aufgaben und Kunden, unkomplizierte Kommunikation und Rundum-Vollverpflegung.

    Welche besonderen Fähigkeiten/Kenntnisse bringst du mit?

    Im Facebook Marketing ist beides gefragt – Kreativität und Sinn für Inhalte genauso wie analytische Fähigkeiten. Ich glaube, hier kann ich meine Begeisterung für guten Content und messbare Daten hervorragend kombinieren. Außerdem bringe ich Kenntnisse im Content Marketing und im Texten mit, was auch ganz hilfreich für die Ad Konzeption ist.

    Wie gestaltest du deine Freizeit, was machst du so?

    Ich mache ganz viel. Aber eigentlich ist mein Motto: „Heute mach‘ ich einfach mal nix.“ Tatsächlich macht man dann ja doch etwas. Aber es geht eben darum, nicht auf die Uhr schauen zu müssen und sich die Schnürsenkel so langsam zuzubinden wie man möchte. Denn im Alltag soll ja alles effizient funktionieren, in der Freizeit hoffentlich nicht. Da schaue ich auch gern alle Serien auf Netflix oder schlendere über die tausend Flohmärkte Berlins. Ich laufe auch sehr gern, also im Sinne von gehen oder spazieren, und versuche so viele Strecken wie möglich per Fuß zurückzulegen. Auf jeden Fall mag ich es am liebsten meine Freunde und Familie zu treffen – in Berlin, Dresden oder Italien oder sonstwo auf der Welt.

    Und zum Schluss würden wir dich bitten, uns zu sagen, was dir spontan zu folgenden Wörtern einfällt:

    [list style=“arrow“ color=“teal“]

    • Club-Mate – I’m addicted.
    • Sommerkleid – Joar, mag ich.
    • Kopfhörer – Hab‘ ich welche in Grün.
    • Nudelsieb – Schon zweimal auf der Herdplatte angesengt.
    • Verlängerungskabel – Brauch‘ man eins, hat man keins.
    • Sparschwein – Hatte ich immer nur Hässliche.
    • Berlin – Schöner als Chemnitz auf jeden Fall.
    • Alufolie – sollte man nicht in die Mikrowelle legen.
    • Einhörner – kann man schon witzig finden.
    • Käse – mag ich am allerwenigsten von allen Lebensmitteln überhaupt, aber nur wenn er kalt ist, also auf Pizza schon.

    [/list]

    Emily Wilson

    Ist Marketing & Communications Managerin bei Peak Ace. Sie ist seit 2021 im Unternehmen und ist im Berliner Office tätig. Wenn Emily nicht für unseren Blog schreibt, reist sie gerne, schreibt oder arbeitet an DIY-Projekten.